ÖBB: Breitspurbahn nach Russland nicht vor 2024

ÖBB-Chef Christian Kern gibt sich bezüglich des Projekts einer Verlängerung der Transsibirischen Eisenbahn auf Breitspur bis nach Wien eher verhalten.

Es handle sich zwar um ein grundsätzlich „faszinierendes Infrastrukturprojekt“, das Zieldatum sei aber erst 2024/25. „Bis dahin sind noch einige Fragen zu klären“, sagte Kern gestern vor Journalisten in Wien.

Zunächst müsse die Machbarkeit genau geprüft werden, dann könne man sich die Finanzierung überlegen. Der Chef der russischen Bahn, Wladimir Jakunin, hatte sich im APA-Interview für das Projekt einer eurasischen Bahnachse auf Breitspur starkgemacht.