London 2012: Die große Flucht vor Olympia

100 Tage sind es nur noch bis das weltgrößte Sportereignis an der Themse eröffnet wird. Aber die Vorfreude hält sich in Grenzen und das Murren wird lauter. Verkehrschaos, Angst vor Anschlägen und Geldverschwendung - das sind die Themen, die die Londoner dazu veranlassen, der Stadt im Sommer den Rücken zu kehren.

Auch Ärger über die Ticketvergabe verleidet vielen Briten das Großereignis. Dabei sind im Gegensatz zu früheren Olympischen Spielen alle Sportstätten rechtzeitig fertig und dazu gibt es eine vernünftige Nachnutzungsstrategie.

Mehr dazu in sport.ORF.at