Eishockey-WM: Slowakei sorgt für erste Sensation

Die K.-o.-Phase bei der Eishockey-WM in Finnland und Schweden hat mit einer echten Sensation begonnen. Olympiasieger Kanada musste sich heute überraschend der Slowakei mit 3:4 geschlagen geben und schied damit bereits zum dritten Mal in Serie im Viertelfinale aus.

Kanada ging als Sieger der Gruppe A als klarer Favorit in die Partie und drehte im Mitteldrittel einen Rückstand. Kurz vor Schluss wendete sich nach einem brutalen Foul des kanadischen Kapitäns aber das Blatt für die Slowakei.

Mehr dazu in sport.ORF.at