Themenüberblick

Angeblich Video von Tat gefunden

In dem grausigen Fall der an politische Parteien verschickten Körperteile hat die kanadische Polizei nun eine heiße Spur. So soll ein 29-jähriger Pornodarsteller, in dessen Wohnung nicht nur eine blutgetränkte Matratze, sondern auch ein Video der Tat gefunden worden sein soll, offiziell zum Hauptverdächtigen erklärt worden sein. Nach ihm wird landesweit gefahndet. Luka Rocco Magnotta kannte das Mordopfer. Laut Medienberichten soll Magnotta in der Vergangenheit Videos im Internet veröffentlicht haben, in denen zu sehen war, wie er Katzen tötet.

Lesen Sie mehr …