Burgenländer hortete Totenköpfe in Wohnung

Makabere Ermittlungen beschäftigen die Polizei in Oberwart (Burgenland): Ein 47-jähriger Oberwarter hatte in seinem Wohnhaus ein Museum eingerichtet und 56 Totenköpfe und 55 Knochen - vorwiegend Oberschenkelknochen - zur Schau gestellt.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at