Sechs Tote nach Erdrutsch in China

Bei einem Erdrutsch in China sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 20 weitere wurden noch unter den Erdmassen vermisst, wie die Regierung der südwestchinesischen Provinz Sichuan berichtete. Das Unglück passierte heute im Dorf Gengdi im Gebiet von Liangshan.

Der Erdrutsch sei durch schwere Regenfälle ausgelöst worden, die am Vorabend begonnen hätten. Vier Menschen seien verletzt worden. Sommerliche Regenfälle suchen seit Wochen viele Teile Chinas heim und sorgen für schwere Überschwemmungen und Erdrutsche.